Tipps und Rezepte

Festliche Rezepte und Geschenke aus der Küche: RÖSLE meets Sansibar in der Vorweihnachtszeit.

Wenn Sie bei der Pflege Ihrer neuen Messer die fünf goldenen Regeln beachten, kann nichts mehr schiefgehen!

Lammkoteletts mit karamellisiertem Ofengemüse

Sinnliche Lammkoteletts mit karamellisiertem Ofengemüse

Zutaten:

  • 600 g Lammkoteletts von Sehnen befreit
  • 300 g Drillinge oder andere kleine Kartoffeln
  • 6 Schalotten
  • 3 Karotten
  • 4-5 EL Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • 25 g Butter
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 100 ml Glühwein
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zuerst die Kartoffeln, Schalotten und Karotten putzen und schälen. Dann die Kartoffeln und Schalotten vierteln und eine Schüssel geben. Die Karotten ebenfalls in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden, auch in die Schüssel geben.
  2. Nun das Gemüse mit 1 gehackten Zweig Thymian, Olivenöl, Zucker, Salz und Pfeffer marinieren, auf einem Backblech gleichmäßig verteilen und in den vorgeheizten Backofen ca. 30 Min. bei 160 Grad geben.
  3. In der Zwischenzeit die Lammkoteletts mit dem übrigen Thymian, Lebkuchengewürz, Salz und Pfeffer würzen und in einer heißen Pfanne je Seite ca. 1 Min anbraten, jetzt die Koteletts im Ofen ca. 3 Min. weiter garen lassen.
  4. Die Bratpfanne mit dem Glühwein ablöschen, kurz einkochen lassen von der Herdplatte nehmen und die kalte Butter mit einem Schneebesen unterrühren. Zum Anrichten das Gemüse auf den Teller geben, die Koteletts anlegen und leicht mit der Glühweinbutter nappieren (überziehen).
Couscous

Gewürz-Couscous mit Blutorangen

Zutaten:

    • 2 Blutorangen
    • 1 rote Thai Chilischote
    • 3 Kardamomkapseln
    • 1 TL Kreuzkümmel
    • 250 g Couscous
    • 300 ml Gemüsefond
    • 4 EL Olivenöl
    • 1 EL Tomatenmark
    • 2 EL Pinienkerne
    • 1 Knoblauchzehe
    • 20 g Minze
    • 30 g Petersilie glatt
    • Salz
    • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Chilischote mit dem Messerrücken 3-4 mal anschlagen. Den Kardamom, Kreuzkümmel und Knoblauch mit einem Plattierer 3-4 mal anklopfen. In den Gemüsefond geben und aufkochen lassen.
  2. Den Couscous dazugeben und von Herd nehmen, zugedeckt etwa 8 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Blutorangen mit einem Messer schälen und die Filetsegmente herausschneiden. Die restliche Frucht auspressen. Die Petersilie sowie die Minze fein hacken.
  3. Für die Tomatensauce die Flaschentomaten pürieren, mit den anderen Zutaten vermischen und 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  4. Nun zu dem Couscous das Olivenöl geben, mit einer Gabel auflockern, die Gewürze herausnehmen und die Kräuter sowie den Fruchtsaft unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die Blutorangenfilets untermengen und lauwarm servieren.
  5. Sehr gut passen dazu kurz gebratene Lammfilets.
Zwiebelkonfitüre

Rote Zwiebelkonfitüre

Zutaten:

    • 500 g rote Zwiebeln
    • 500 g Birnen
    • 2 EL Öl
    • 2 Zweige Thymian
    • 1 Zweig Rosmarin
    • 100 ml Balsamico
    • 200 ml Rotwein
    • 1/2 Zimtstange
    • 500 g Gelierzucker
    • 1 Sternanis

Zubereitung:

  1. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Die Birnen ebenfalls schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Nun die Zwiebeln in Öl anbraten, Rosmarin- und Thymianzweig hinzugeben. Jetzt die Birnen würfeln, hinein geben und kurz mitbraten lassen. Mit Essig und Rotwein auffüllen, die Zimtstange und Sternanis sowie den Gelierzucker hinzugeben. Ca. 20-30 Min. zugedeckt köcheln lassen.
  3. Die Gewürze und Kräuter herausnehmen, die fertige Konfitüre heiß in Einmachgläser füllen und luftdicht verschließen.

Fünf goldene Regeln für den Umgang mit Messern

  1. Richtige Schneidunterlage
    Verwenden Sie ausschließlich Schneidebretter aus Holz oder Kunststoff. Härtere Materialien wie Glas, Marmor oder Granit schaden dem Messer und lassen es stumpf werden.
  2. Schonende Reinigung
    Hochwertige Messer haben in der Spülmaschine nichts zu suchen, sondern sollten immer von Hand gereinigt und abgetrocknet werden. Ansonsten drohen im schlimmsten Fall Flugrost und eine beschädigte Klinge.
  3. Sachgerechtes Schärfen
    Lernen Sie das korrekte Schärfen mit einem feinkörnigen Schleifstein. Nur so bleibt die Klinge dauerhaft scharf. Vor jedem Gebrauch sollte das Messer außerdem mit einem Wetzstahl abgezogen werden.
  4. Korrekte Schneidtechnik
    Nutzen Sie die Klinge in ihrer gesamten Länge und üben Sie nur wenig Druck aus. Wenn das Messer gut geschärft ist gleitet es mühelos durch das Schneidgut und es ist nur wenig Kraftaufwand notwendig.
  5. Geeignete Aufbewahrung
    Wenn Messer ohne Klingenschutz in der Schublade aufbewahrt werden sind Beschädigungen vorprogrammiert. Besser ist eine Magnetschiene für die Wand oder ein guter Messerblock.

Weitere Rezepte finden Sie unter www.roesle-meets-sansibar.de

Eine Aktion der
EDEKA Handelsgesellschaft Nord mbH
Edekastraße 1
77656 Offenburg
RÖSLE GmbH & Co. KG
Johann-Georg-Fendt-Straße 38
87616 Marktoberdorf
Postfach 1263
87610 Marktoberdorf
EDEKA RÖSLE Logo
© 2017 Rösle
www.roesle.com